γύρος - Gyros vom Spieß in Fladentasche mit Kraut

 

 

Es war mal wieder an der Zeit ein richtig schön saftiges Gyros zu machen. Mit dem PizzaRing und dem Drehspieß gar kein Problem.

Das ganze in eine frisch gebackene Fladentasche mit Krautsalat und dieses Mal mit einer Currysauce.

προετοιμασία

Nun zuerst benötigst Du erst einmal alle Zutaten, ganz wichtig beim Gyros machen ist die Zeitplanung, denn ähnlich wie bei Ribs oder PulledPork spielt die Marinierzeit ein wichtige Rolle!

Dazu schneidest Du den Nacken in max. 1 cm Dicke Scheiben und legst diese über Nacht wie folgt ein:

1,6 kg Nacken

2 große Gemüsezwiebeln

300g Joghurt

100 ml Olivenöl

4 TL Oregano, gerebelt

2 TL Paprika

2 TL Zwiebelpulver

2 TL Knoblauchpulver

2 TL Rosmarin

1 TL Koriander

2 TL Pfeffer

3 TL Zucker


Am nächsten Tag werden die oft länglichen Scheiben dann im Wechsel um 90° verdreht aufgespießt, zuerst kommt zu Beginn aber eine große Gemüsezwiebel drauf. Diese und die am Ende bieten Seitenhalt und geben nochmal ihren Geschmack an das Fleisch ab!

Achte darauf, den Spieß relativ gleichmäßig zu bestücken, um Unwuchten beim Rotieren zu vermeiden!

 

Den Spieß vollumfänglich mit Alufolie einwicklen; das dient dem geschützten Garen, ehe das Fleisch an den Außenseiten verbrennt.

Nun den Spieß in den, optimaler Weise mit Kohleschalen bestückten, Kugelgrill in den Motor setzen und laufen lassen für die nächsten 60´.

Anschließend Motor stoppen, Folie entfernen und unter Beobachtung für etwa 10-20´ weiter Garen bzw. kross werden lassen; ggf. schiebst Du die Körbe weiter in die Mitte!

 

Dann darf der erste Schnitt gemacht werden, am besten also alles beisammen haben die Taschen quasi vorbereitet und dann wird gefüllt und direkt verzehrt!

Motor an und nochmal 10´ kross werden lassen - so hat man so manchen Schnitt zu machen und man isst in Ruhe und gemütlich!

Total gut und absolut für gemütliche Sommerabende gedacht!

 

συμπέρασμα

"Gyros selber machen wird zäh und nie so lecker wie beim Griechen" - falsch!

"Man riecht den nächsten Tag so schrecklich nach Knoblauch und Zwiebeln" - falsch, mach´ einfach mal eine andere Sauce!

 

Gyros wird aus einem recht einfachen Fleisch gemacht, dem Nacken. Nichts desto trotz bekommt man es zart und saftig und das habe ich Euch hier beschrieben, damit funktioniert es gewiss!

Zubehör ordern und u.a. Gyros machen empfehle ich Euch!

DerSchlutten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0