Single Ribs mit italienischem Pastasalat

 

 

Na klar! Ribs in einer neuen Variante - wurd´ auch Zeit ...

Ich habe die Ribs im Ganzen mariniert, vor dem Grillbeginn habe ich allerdings nach jedem Bone einen cut gemacht.

Diese dann im indirekten Bereich garen, so der Plan - lesen, wie es geworden ist ...

preparare

Für 2 Personen sind nötig:

2 Stränge Ribs á ca. 600 g

6 TL Moesta´s Porky Pull

 

Für den Pastasalat (Die Bebilderung zeigt Mengen für eine große Menge, hier gedrittelt!)

300 g Farfalle Pasta

50 g getrocknete Tomaten

¼ Bund Lauchzwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 Chilischote, hier eigener Anbau: schwarze, mild

5 EL gutes Olivenöl

½ TL Pfeffer, schwarz

½ TL Chilisalz

20 g Pinienkerne, geröstet & gehackt

50 g Rucola

 

Den Pastasalat bereiten wir am Vortag vor:

 

Zuerst waschen wir das ¼ Bund Lauchzwiebeln und schneiden es in kleine Ringe, die 20 g Pinienkerne rösten & hacken, die 50 g getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden, die Chilischote fein hacken, die Knoblauchzehe ebenfalls fein hacken. Alles zusammen in eine großzügige Schüssel geben und mit den 5 EL Olivenöl vermengen. Parallel die 300 g Farfalle kochen, wie angegeben, etwas bissfest dürfen sie noch sein!

 

Kurz abkühlen lassen und anschließend in den bereits angemachten Satz geben und mit ½ TL Chilisalz und ½ TL Pfeffer, schwarz abschmecken.

 

Da die Nudeln eine Menge Öl und Salz aufnehmen, die getrockneten Tomaten, aber auch ihren Beitrag leisten vorerst sachte würzen, bei Bedarf am Folgetag nochmal etwas nachwürzen mit Chilisalz & Pfeffer, schwarz. Den Rucola kurz vor Verzehr waschen und dem Pastasalat beifügen.

 

 

 

Auch die Ribs bereiten wir den Tag bevor zu:

 

Die ca. 1,2 kg Ribs rückseitig mit einem Küchenkrepp von der Silberhaut befreien. Anschließend mit 6 TL von Moesta´s Porky Pull einmassieren. Und zugedeckt bzw. in einer Schale über Nacht in den Kühlschrank.

 

 

preparazione

Die Ribs am Folgetag nach jedem Knochen durchtrennen. Einen AZK glühende Briketts in Kohlekörbe o.ä. schütten und den Grill aufheizen lassen – 200° und mehr.

Die einzelnen Bögen nun auf die nicht marinierte Fleischseite in den indirekten Bereich legen und dort für insgesamt 60´ verweilen lassen; nach 30´ einmal auf die andere Fleischseite wenden.

Dann sind sie schon fertig die Single Ribs!

 

tirare le somme

 

Erstaunlich! Die Single Ribs sind echt was geworden - bei dem geringen Aufwand sogar wirklich klasse!

Dazu der italienische Pastasalat - das war eine vorzügliche Mahlzeit.

DerSchlutten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0