Pizza vom Stein - so muss es sein

... das trifft den Nagel auf den Kopf!

"Wer Pizza mag, wird sie vom Grill mit dieser Methode lieben!"

Das ist nicht einfach so dahergesagt, sondern Fakt; Pizza wie beim Italiener gelingt Dir, indem Du Deinen Kugelgrill zum Pizzaofen umrüstet.

Noch nie davon gehört? Na, dann wird es aber Zeit!

Mit dem Pizza-Set von MoestaBBQ gelingt Dir genau das - Du ordest das Pizza-Set bestehend aus Smokin´PizzaRing, Banden, Stein und Schieber und schon hast Du alles was nötig ist, um Deinen Kugelgrill umzurüsten. Und DerSchlutten sagt Dir, wie es vonstatten geht!

 

Vorbereitung ist alles

Den Teig habe ich dieses Mal nach dem echt italienischen Rezept von MoestaBBQ gemacht sowie nach einem weiteren Moesta-Rezept ... DIE werden es wohl wissen dachte ich mir ... und das hat sich auch bestätigt!!

Nun eine Pizza benötigt eine gute Sauce, dafür habe ich eine Tomatensauce selbst gemacht, und zwar so:

1 kg Tomaten frisch bzw. 2 Dosen Tomaten

1 Knoblauchzehe

2 Zwiebeln

100 g Tomatenmark

2 EL Olivenöl

3 Lorbeerblätter

1 TL Fingersalz von MoestaBBQ

½ TL Pfeffer

Hand voll frischen Oregano

Hand voll frischen Basilikum

 

Die Zubereitung im Thermomix:

Zuerst im Olivenöl den gehackten Knoblauch andünsten, das Tomatenmark hinzu und leicht bei geringer Hitze mit anrösten.

Die evtl. gehäuteten (ich mache das nicht) Tomaten hinzugeben und alles bei 85° unter rühren für 25´ einreduzieren lassen. Zwiebel halbieren und mit den Lorbeerblättern mit hinzugeben.

Zum Ende hin Pfeffer & Salz hinzu, Zwiebelhälften und Lorbeerblätter entnehmen und anschließend durch ein Sieb geben - dies ist kein Muss, aber nach dieser Zeit ist für meinen Geschmack noch etwas zu viel Flüssigkeit enthalten, um die Tomaten und die Gewürze aber zu schonen verzichte ich auf eine längere Reduktion und schöpfe Mittels Sieb etwas Flüssigkeit ab.

Nun nur noch die frischen, gehackten oder getrockneten, fertigen Kräuter beigeben und erkalten lassen - schon ist Eure frische Tomatensauce ist fertig!

Tipp: Min. 5 h vor Grillbeginn fertigstellen und in der letzten Stunde in den Kühlrschrank damit, da die warme Sauce den Teig sonst schneller durchweicht, was das aufnehmen mit der Schieber fast unmöglich macht!

 

Der Belag:

Nun Kinder essen gern die klassischen, wie Pizza Salami, Prosciutto oder einfach nur Margherita.

Die waren alle dabei - kleiner Tipp: Kids essen oft ungern Zwiebeln auf der Pizza, die milderen Schalotten hingegen kommen oftmals ganz gut an.

Unser Favorit:

  • dünn mit Tomatensauce bestreichen
  • würzigen Schinken wie z.B. Parmaschinken dünn geschnitten darauf und für 2´ anbacken
  • runter damit, zuerst schneiden (Rucola entfaltet Bitterstoffe beim Anschneiden) frischen Rucola darüber und frischen Parmesan hobeln

Das ist meine Vorstellung von einer perfekten Pizza.

Auch sehr gut unsere liebste Veggie-Variante:

  • dünn mit Tomatensauce bestreichen
  • frischen Spinat, Schafskäse und geröstete, gehackte Pinienkerne drüber
  • nur so lange rein, bis der Schafskäse Farbe annimmt

DerSchlutten

So gelingt sie Dir

Wie bereitest Du den PizzaRing fürs Pizza machen vor?

Der Zusammenbau nach Anleitung der Hersteller ist total easy ... und wenn Du das gemacht hast, steckst Du die SmokinBande in Deinen Kohlerost in das hintere Drittel.

Den Grillrost legst Du auf die im PizzaRing vorgesehenen Auflagepunkte und steckst hier ebenfalls in das hintere Drittel die PizzaBande - diese hat zweierlei Funktion, zum einen dient sie der Begrenzung, damit der Stein von unten keine direkte Hitze bekommt (dann würde die Pizza nämlich anbrennen) und zum anderen damit Du die Pizza mit dem Schieber nicht über den Stein hinausschieben kannst! Der Pizzastein selbst wird an die Pizzanbande angrenzend gelegt. Nun nur noch den Deckel Deines Kugelgrills aufsetzen und fertig - zu beachten ist: Bei dem Rösle Grill ist der Deckel vorher selbstverständlich aus dem Scharnier zu lösen und der Deckel selbst muss um 90° versetzt zur Öffnung aufgsetzt werden, da der Kunststoffgriff die extremen Temperaturen von > 350° einfach nicht aushalten kann!

 

Jetzt soll es losgehen?

Einen Anzündkamin voller lang glühenden Briketts bringst Du zum Glühen - Achtung vollständig durchglühen, damit Du von Beginn an 100% Hitze zur Verfügung hast.

Die Briketts schüttest Du nun hinter die SmokinBande und legst noch einen gedrittelten PowerBrick auf die glühenden Briketts.

Vorbereiteten PizzaRing samt Deckel und Stein aufsetzen und die beiden Thermometer im Blick haben.

Welche beiden?

Dein Kugelgrill hat in der Regel eines und das 2. ist im PizzaRing integriert, damit Du die Temperatur auf Garguthöhe einsehen kannst - logisch, denn Hitze steigt nach oben, somit ist die Temperatur unterhalb des Deckels geringer.

Die PowerBricks entzünden sich und der Garraum und der Stein heizen sich jetzt auf. Bei 380° im Deckelthermoeter und etwa 350° auf Pizzaebene kann es losgehen - Deine erste Pizza wird mittels Schieber auf den Stein geschoben!

Aber tu mir einen Gefallen und lauf nicht weg, denn das ist kein Backofen, welcher die Pizza vielleicht binnen der nächsten Viertelstunde fertig hat - ich denke Du rollst maximal den nächsten Teig aus, ehe die Pizza fertig ist - 3- 4 ´ Zeit hast Du!!

 

Mittlerweile hast Du 6 - 10 Pizzen gebacken und es soll noch weitergehen?

Dann hebe PizzaRing samt Deckel und lasse möglichst von einer Hilfe nochmal einen gedrittelten PowerBrick nachlegen. Wieder aufgesetzt und 5 - 10´ gewartet, damit sich die Bricks entzünden und der Garraum wieder aufheizen kann und es geht wieder los!

 

Die PowerBricks haben wirklich einen guten Heizwert - alterntiv kannst Du natürlich auch kleingehacktes Buchenholz nehmen oder einfach beides mischen!

Noch Fragen?

Sollte Dir dieser Artikel nicht ausreichend Informationen gegeben haben auch als Pizzabäcker zu fungieren, dann bitte kontaktiere mich!

Ich hoffe es so detailiert wie eben möglich geschrieben zu haben, doch so ganz schwer ist es ja gar nicht. Es gibt eben nur das ein oder andere zu berücksichtigen, um eine wirklich perfekte Pizza zu machen.

Nun Du weißt wie es geht, Du hast spätestens nach diesem Bericht richtig Bock drauf, dann brauchst Du nur noch das Zubehör und das gibt es hier!

Das ist die Minimum-Austattung - ich empfehle Dir noch die Smokin-Bande zu ordern, da dies ein sinnvoller Helfer beim Pizzagrillen ist! Außerdem wichtig zu haben: Ordentliche Grillhandschuhe, womit Du den Pizzastein auch mal eben drehen kannst - #NichtMehrFingerVerbrennen

Und jetzt aufgepasst: Als Leser diesen Artikels, nun folgende Botschaft für Dich: Bestelle bis zum 31.12.16 und füge den Rabattcode "DERSCHLUTTEN" ein, so erhälst Du 5% auf Deinen gesamten Warenkorb - worauf wartest Du also noch?

DerSchlutten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0