Zwetschgenkuchen - das Original & die Variante vom Grill

Es beginnt allmälich die Zwetschgenzeit - ich bin da immer früh am Ball, weil ich ein echter Fan davon bin. Kürzlich habe ich Euch die Variante vom Grill gezeigt, diese kommt hier auch nochmal zur Sprache.

Aber auch das Original aus dem Backofen, was sich letztlich auch im PizzaOfen oder im DutchOven mache ließe, möchte ich Euch vorstellen.

 

Im Kern gibt es einen entscheidenden Unterschied: Meine Variante vom Grill hat einen Eierpfannkuchenteig, während die klassische Version mit Hefe und Streuseln gemacht wird.

Das Original - ein Familienrezept

Für den Teig benötigen wir:

300 g Mehl

85 g Zucker

65 g Butter

1 Hefewürfel

1 Vanillezucker

½ TL Salz

2 Eier

65 ml Milch

 

Für die Streusel benötigen wir:

250 g Mehl

175 g Butter

100 g Zucker

2 Vanillezucker

Prise Salz

 

Um ihn mit Zwetschgen zu bedecken sind 1,5 kg notwendig.

Außerdem 4 TL Zucker nach dem Backen!

 

Wir mischen also zuerst die Zutaten für die Streusel, da diese nochmal in den Kühlschrank müssen, um später auf die Zwetschgen gerieben werden können.

Dazu 250 g Mehl, 175 g Butter (Zimmertemperatur), 100 g Zucker, 2 Vanillezucker und eine Prise Salz vermengen und in einer Schale in den Kühlschrank stellen.

 

Für den Teig: Zuerst den Hefewürfel in die 65 ml Milch (Zimmertemperatur) bröseln und verquirlen. Anschließend die 300 g Mehl, 85 g Zucker, 65 g Butter, weich, 1 Vanillezucker, ½ TL Salz und die 2 Eier miteinander, ggf. in der Küchenmaschine, vermengen.

Abschließend streichen wir die Masse auf ein nicht gefettetes Backblech.

Zu diesem Zeitpunkt können wir den Backofen auf 160° Umluft vorheizen.

Nun die Zwetschgen entsteinen und nach dem Trennschnitt die übrigen 2 Seiten einschneiden, sodass die Zwetschge quasi geviertelt, eingeschnitten, aber miteinander verbunden auf den Hefeteig gestellt werden können.

 

Zu guter Letzt noch die Streusel über den Teig geben und für 45´ in den Ofen damit.

Wenn die 45´ geschafft sind, 4 TL Zucker über den heißen Kuchen geben und den Zucker so an der Oberfläche einziehen lassen.

Alternativ lassen sich auch nette Zwetschgenküchlein in der Muffinfrom machen!

 

Am besten etwa 20´ danach warm mit etwas Sahen und einem Kaffee genießen!

 

Die Variante vom Grill

Ich habe die Variante mit Eierpfannkuchenteig vom Grill erst kürzlich im Detail beschrieben, schaut Euch bei Interesse den Bericht hier an!

 

Viel Freude beim Ausprobieren!

DerSchlutten

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0