Mac ´n´ Cheese Burger

In diesem Bericht konzentriere ich mich rein auf das Käsepatty, welches zusätzlich oder Ersatzweise zum Einsatz kommen soll.

Mac ´n´ Cheese Patty aus Macceroni und einer Käsesause aus Gruyere, Cheddar und Parmesan ...

So wird´s was

Wir benötigen für 6 Mac ´n´ Cheese Patties:

250 g Macceroni

100 g Gruyere

100 g Cheddar

25 g Parmesan

½ TL geräuchertes Paprikapulver

160 ml Milch

25 g Butter

80 g Mehl

Prise Pfeffer

 

Zum Frittieren:

160 ml Milch

80 g Mehl

1 Ei

300 g Panko-Mehl, alternativ Paniermehl

1 L Rapsöl

 

Die Masse stellst Du möglichst am Vortag, min. aber 3 h vor Verzehr her.

Dazu kochst Du die Nudeln 1´ weniger als nötig, sodass sie nicht al dente sind, da diese in der Käsesauce später noch etwas nachziehen und auch eine gewisse eigene Stabilität mitbringen müssen, damit es beim Frittieren klappt!

Zur Seite und etwas abkühlen lassen.

Parallel dazu lässt Du die 25 g Butter aus und füllst mit den 80 g Mehl auf, sodass sich eine dickliche Masse bildet.

Nun schüttest Du die ca. 160 ml Milch nach und nach zu und rührst dabei permanent. Nur so viel Milch hinzu, wie die Butter-Mehl-Masse noch bereit ist an Flüssigkeit aufzunehmen!

Die 100 g Gruyere, die 100 g Cheddar und die 25 g Parmesan schneidest Du möglichst klein oder wie ich hier just für 5 sek. in den TM5 um kleine Späne zu haben, welche besser schmelzen können!

Käsespäne hinzu und unter ständigem Rühren schmelzen lassen.

 

Die teige Käsemasse nun mit einem ½ TL geräuchertem Paprikapulver und der Prise Pfeffer versehen und über die Nudelmasse geben.

Die Nudel-Käse-Masse nun vorsichtig miteinander mittels Teigschaber vermengen.

 

Wenn Du im Besitz von Moesta´s Burgerringen bist, kannst Du die Masse nun prima auf 6 davon verteilen und vorsichtig andrücken.

Dabei empfehle ich es in einer mit Backpapier ausgelegten Schale zu tun.

Über Nacht bzw. für min. 3 h in den Kühlschrank damit.

 

Zum Frittieren ist folgendes zu tun:

Entweder im Kochtopf oder wie hier draußen im WOK des WOK-Aufsatzes 1 L Rapsöl auf ca. 180° bringen.

In der Zwischenzeit 160 ml Milch mit 80 g Mehl andicken. Ein Ei hinzu und verquirlen.

Die Käsepatties in der Panierstraße zunächst in der Flüssigmasse baden und anschließend beidseitig sowie ringsherum in dem Panko-Mehl wenden.

 

Nun können je nach Größe 1-2 Patties parallel für etwa 2-3´ in dem Öl frittiert werden.

Ggf. warmstellen, wenn sich die Fleischpatties und die Buns noch in der Mache befinden!

Fakt ist ...

Ob als zusätzliches Topping oder als Fleischpatty-Ersatz für Vegetarier - dieses Käsepatty haut alle um!

Würzig-deftiges und mächtiges Patty aus Macceroni und 3erlei Käse, im Pankomantel gebacken - richtig FETT!

DerSchlutten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0