Ciabatta aus dem DutchOven

 

Ciabatta, dafür haben wir im letzten Jahr lange nach einer perfekten Rezeptur gesucht, es ist uns auch gelungen, nur die Form hat uns nicht so gut gefallen.

Mit dem DutchOven könnte es besser werden war meine Idee.

Das Ergebnis seht ihr bereits links!

Es gibt dazu aber noch etwas zu sagen ...

So geht´s

Wir brauchen:

400 g Mehl vom Typ 405

400 g Mehl vom Typ 550

550 ml Wasser, lauwarm

15 g frische Hefe

5 EL Olivenöl

2 TL Meersalz

½ TL Basilikum

½ TL Oregano

½ TL Rosmarin

 

So geht´s:

Die nicht ganz wenig aufwendige Zubereitung;

zuerst machen wir den Vorteig dafür:

Beide Mehlsroten miteinader vermengen und die Hälfte davon in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben, 5 g der Hefe in 200 ml warmen Wasser auflösen und dieses Hefewasser unter rühren zu dem Mehl hinzufügen.

Den Vorteig jetzt in der Rühschüssel mit einem Küchentuch bedeckt in einem auf etwa 50° vorgeheizten Ofen - beim Hereinstellen, Ofen ausstellen - 2 h gehen lassen.

 

Nun die Rührschüssel wieder in die Maschine gesetzt und unter langsamen Rühren mit dem Knethaken das übrige Mehl, Hefewasser aus 10 g Hefe und 350 ml warmen Wasser, 5 EL Olivenöl und 2 TL Salz, ½ TL Rosmarin, ½ TL Oregano, ½ TL Basilikum nach und nach hinzugeben und für gut 3´ kneten lassen.

Die Teigmasse in den mit einem Backpapier ausgegelten DutchOven erneut für 1½ h in den 50° warmen Ofen stellen.

Ich bin absolut kein Olivenfan, aber wenn Du magst schneide welche klein und mische diese dem Teig bei!

Jetzt mit etwas zusätzlichem Öl und gemischt mit den Kräutern den Teigling mittels Pinsel bestreichen und den DO auf die Briketts gesetzt, Deckel drauf und Briketts legen - 6 unten und 12 oben. Nach 35´ ist es soweit!

 

Fertig ist Euer selbstgemachtes Ciabatta ob einfach mit etwas Kräuterbutter zum BBQ oder als Basis für ein leckeres Bruschetta, das passt immer!

 

Hier die Backofenvariante

 

 

Die Torte

Im muss gestehen, dass ich unten zu viele Briketts hatte - 6 anstatt 10 hätten dicke gereicht. Somit musste ich den Boden sauber abtrennen, denn der war mir zu dunkel!

Dennoch bleibt das Ergebnis traumhaft - ihr seht diesen fluffigen Teig und genau so schmeckt er.

Dazu Kräuterbutter oder den Ajvar, ach ein Genuss!

DerSchlutten