Zu Besuch bei -Wilde Kuh- in Bielefeld

 

Die WILDE KUH in Bielefeld hat direkt 2 Standorte - ich war nun das erste Mal da, und zwar in die Wilde Kuh, es gibt aber auch noch die Wilde Kuh 2!

Das Burger-Restaurant ist nett eingerichtet und macht einen guten Ersteindruck. Das Personal hat uns freundlichst begrüßt ...

Probe & Ergebnis

Zuerst mussten wir uns mit der Karte auseinandersetzen. Es wird dort in 5 Rubriken unterteilt:

1. Die Fleischauswahl 200 / 270 g: 100% Rind, Wild Patty (das Original 80% Rind & 20% Lamm), Hähnchenfilet 200 g, Veggie-Patty 200 g

2. Der Käse: Cheddar, Mozzarella, Old Amsterdam, Gorgonzola, Grillkäse

3. Die Toppings: Jalapenos, Champs, rote Zwiebeln, Spiegelei, Bacon, Sucuk, karam. Zwiebeln, Avocado, ein Topping der Woche

4. Die Beilagen: Steak House Frites, Wedges, Süßkartoffelpommes, Beilagensalat

5. Die Saucen: Ketchup, Majo, Atomicmayo, Currymayo, Joppie-Sauce, Chili-Cheese

 

Die Auswahl fand ich gut, nicht zu übertrieben, so dass man auch noch ein gutes Gefühl von der frische der Produkte haben kann!

Die Burger werden direkt ersichtlich für den Kunden zubereitet, das schafft Vertrauen; ich schaue gerne, wie mein Essen zubereitet wird.

Wir haben ca. 15´ gewartet bei einem fast gefüllten Restaurant, die Getränke selbstverständlich pünktlich vorab.

Die Teller waren ansehnlich zubereitet und dann der Geschmack ...

 

Ich habe mich für das 200 g Wild-Patty mit roten Zwiebeln, Cheddar, Jalapenos und Bacon entschieden, meine Partnerin hatte 200 g 100% Rind mit Bacon und Cheddar - dazu eine Protion Süßkartoffelpommes mit Sour Cream und Majo.

Die Buns wurden kurz mit auf die Grillplatte gelegt, ehe die Patties fertig waren. Schön satt belegt mit unseren gewählten Toppings, Holzspieß durch und einverleibt - geile Teile kann ich Euch sagen.

 

Unterm Strich bleibt die Kostensicht natürlich nicht unberücksichtigt. Mein Burger lag bei 9,40 €, der meiner Partnerin bei  7,90 € - die Beilage hat mit 4,50 € zu Buche geschlagen.

Aber ich kann Euch sagen, das hat sich gelohnt. Gutes Essen kostet eben und einen gut gemachten Burger zieht man manchmal eben auch einem normalen Restaurantbesuch vor ... insofern passt die Relation hier völlig.

 

Ganz sicher war das nicht mein letzter Besuch in der WILDEn KUH!

DerSchlutten