Ciabatta - luftig & locker



Nicht nur der Duft in der Küche, sondern auch der Geschmack eines noch warmen, frisch gebackenen Brotes ist doch einmalig. Drum konnt´ ich es nicht lassen es selber zu machen. Mein luftig, lockeres Ciabatta für die uns bevorstehenden tollen Sommerabende!

Das Rezept für einen ¾-Backblech Brotleib:

400 g Mehl vom Typ 405

400 g Mehl vom Typ 550

550 ml Wasser

15 g frische Hefe

5 EL Olivenöl

2 TL Meersalz

½ TL Basilikum

½ TL Oregano

½ TL Rosmarin

 

Die nicht ganz wenig aufwendige Zubereitung;

zuerst machen wir den Vorteig dafür:

Beide Mehlsroten miteinader vermengen und die Hälfte davon in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben, 5 g der Hefe in 200 ml warmen Wasser auflösen und dieses Hefewasser unter rühren zu dem Mehl hinzufügen.

Den Vorteig jetzt in der Rühschüssel mit einem Küchentuch bedeckt in einem auf etwa 50° vorgeheizten Ofen - beim Hereinstellen, Ofen ausstellen - 2 h gehen lassen.

 

 

 

Nun die Rührschüssel wieder in die Maschine gesetzt und unter langsamen Rühren mit dem Knethaken das übrige Mehl, Hefewasser aus 10 g Hefe und 350 ml warmen Wasser, 5 EL Olivenöl und 2 TL Salz nach und nach hinzugeben und für gut 3´ kneten lassen.

Die Teigmasse auf einem mit Backpapier ausgegelten Backblech erneut für 1½ h in den 50° warmen Ofen stellen.

Ich bin absolut kein Olivenfan, aber wenn Du magst schneide welche klein und mische diese dem Teig bei!

 

Jetzt mit etwas zusätzlichem Öl und gemischt mit den Kräutern den Teigling mittels Pinsel bestreichen, den Ofen auf 170° Umluft vorgeheizt und rein damit für 45´.

 

Fertig ist Euer selbstgemachtes Ciabatta ob einfach mit etwas Kräuterbutter zum BBQ oder als Basis für ein leckeres Bruschetta, das passt immer!

 

Ah, eines noch Du brauchst das Brot erst am nächsten Tag (?) dann lasse es am Vortag nur 35´ im Ofen und stell es am nächsten Tag nochmal für 10´ in den wieder auf 170° vorgeheizten Ofen. Mit einem noch warmen Ciabatta punkten - mehr geht nicht!