grüner Spargel mit schweinefilet im speckmantel und drillingen

Ooooooooooh du schöne Spaaargelzeiiit ...

 

Wir haben den Mai eingeläutet und nun muss es Spargel geben!

Heute grüner Spargel vom Grill mit Schweinefilet im Speckmantel, dazu franz. Drillinge. Heute dürfen es 2 wirklich gute, gekaufte Saucen sein, für den Spargel die "Lukull" Hollandaise und zu den Drillingen die "Merl" Sour Cream.

 Ich liebe die Spargelzeit ...

 

 

 

Wir kochen heute für 2 Pers.:

350 g Schweinefilet

100 g Bacon

 

Die Fleischvorbereitung:

Schweinefilet in min. 3 cm starke Stücke schneiden, mit Bacon ummanteln und die Enden mittels Holzspieß verbinden.

Von beiden Seiten ganz dünn mit Senf bestreichen - würzen erst nach dem Braten.

 

1 kg grüner Spragel

2 EL Butter

1½ TL Meersalz

4 TL Zucker

 

So bereiten wir den Spargel vor:

Bei grünem Spargel erst etwa 5 cm vom Ende anschälen und dann 1 cm vom Ende abschneiden.

Den Spargel in die Schale gelegt und mit Wasser füllen - so viel Wasser, dass der Spargel bedeckt ist und noch leicht drüber. Die Butter, den Zucker, und das Salz hinzu und die Schale mit Alufolie bedecken.

Solltest Du den Spargel bereits zuvor schälen wollen, so gehe genau so vor, doch bedecke den Spargel mit einem feuchten Leinentuch, bis Du ihn zubereitest! Übrigens: Auch wenn Spargel gekauft wird und auf seine Zubereitung generell wartet, in ein feuchtes Leinentuch einwickeln und in den Kühlschrank!

 


Es soll losgehen - worauf wartest Du?

Einen Anzündkamin mit Briketts vollständig durchglühen lassen.

Die Briketts einseitig schütten oder die beiden Kohlekörbe gefüllt auf eine Seite stellen. Den Grill jetzt auf etwa 200° einregeln und die Spargelschale in den indirekten Bereich stellen und dort für 30´ ungestört garen lassen.

Nach dieser Zeit nutzt Du den direkten Bereich, um Deine Gusspfanne zu positionieren, um dort die Schweinefilets von jeder Seite 3´ zu garen - kleiner Tipp: Schalotten halbieren und samt Schale mit den Schnittseiten beim Braten beigeben. Geben ein tolles Aroma und lassen sich später herausschälen und auch essen!

Filets aus der Pfanne in den indirekten Bereich für etwa 8´.

 

Jetzt Spargel aus der Schale genommen und für 1´ kurz direkt auf die Flamme.

Dann sollten Spargel und Filet auf einen Punkt fertig sein!

In der Zwischenzeit hast Du die Drillinge gekocht - Garzeit etwa 30´ und die Hollandaise kannst Du in einer feuerfesten Schale zu Beginn des Filetgarens im indirekten Bereich beistellen.

 

Fazit: Der Spargel ist zart und hat leichte Röstaromen bekommen, das Filet saftig und wegen des Bacons auch recht würzig. Dazu die Drillinge - mit den beiden Saucen, ein echt rundes Sonntagsessen.

Guten Appetit - DerSchlutten