Tafelspitz als Steak

Für gewöhnlich macht man sich ein Rump-/ Huft- oder Filetsteak auf dem Grill, aber was ist mit einem anderen, sehr hochwertigem Stück Fleisch vom Rind - dem Tafelspitz; auch als Bürgermeisterstück bekannt!

 

Diesen Tafelspitz gibt es oftmals mit sehr wenig Fett, was sich bei der Zubereitung zum Steak sehr gut eignet.

Anders ist das bei Picanha, da benötigst Du viel Fett!

 

Die Zubereitung läuft in diesem Fall aber ganz anders ab, als die gewöhnliche Grillweise bei einem Steak ...

Zutaten für 4 Personen:

1,2 kg Tafelspitz

1 Limette

2 TL grobes Meersalz

 

 

Den 1,2 kg schweren Tafelspitz einmal abwaschen, mit einem Küchenkrepp grob abtupfen und in eine Schale legen. Das Stück mit dem Saft einer Limette rundherum einmassieren und anschließend kräftig salzen - ich verwende hier grobes Meersalz, nochmals einmassieren.

 

 

Das Fleisch indirekt bei 150° in die Kugel und dort für etwa 90´ langsam garen lassen.

 

 



Die 90´ sind vorbei, so hole es herunter, lass´ es 5´ ruhen und schneide es dann in min. 3 cm dicke Steaks.

Nun entweder die Kohlekörbe ins Zentrum geschoben oder auf die heiße Seite die einzelnen Steaks legen. Das Fleisch benötigt jetzt schlagartig viel Hitze, damit sich das Eiweiß an der Oberfläche schnell verhärtet (Röstung) und so der Fleischsaft im Fleisch möglichst enthalten bleibt!

Jede Seite 3´ grillen und nochmal für 5´ in die indirekte Zone legen.

 

Dann ist es fertig "das etwas andere Steak"!

Dazu einfach Kräuterbutter und etwas Baguette...

DerSchlutten